/ Büchlein von dem Alter

Marcus Tullius Cicero: 
Büchlein von dem Alter 
durch herr Johan Neuber, Caplan zu Schwartzenberg uß dem latein in Teutsch gebracht.
Augsburg, Sigismund Grimm, 1522
22 nn. Bll.
Folio. 29 : 20 cm
zeitgenössischer Kalblederband mit Streicheisenlinien und Rollenprägung.
 
mit 5 prächtigen Holzschnitten des Petrarcameisters

Diese seltene erste deutsche Ausgabe

wurde veröffentlicht im Auftrag von Johann von Schwarzenberg (1463-1528), Richter und Hofmeister des Fürstbischofs von Bamberg und Mitglied der zweiten Reichsregierung. Schwarzenberg bestellte bei seinem Seelsorger Johann Neuber eine Übersetzung des Textes und überarbeitete den Text selbst. Anschließend gab er ihn dem humanistischen Dichter Ulrich von Hutten (1488-1523) zur Korrektur.

421000065-2.jpg
cicero-alter.jpg
421000065-1.jpg
Provenienz: 
 
Exemplar aus der Bibliothek Otto Schäfer 
Über den "Patrarcameister":
 
Als "Petrarcameister" (oder "Petrarkameister") wird der Zeichner benannt, der Anfang des 16. Jahrhunderts Vorlagen für Holzschnitte geschaffen hat. Er soll auch als Maler gewirkt und z. B. Miniaturen gemalt haben. Der namentlich nicht bekannte Künstler, der keines seiner Werke signierte, erhielt seinen Notnamen nach seinen Vorlagen zu Holzschnitten für Von der Artzney bayder Glück, einer deutschen Übersetzung des Werkes De remediis utriusque fortunae von Petrarca, die 1532 in Augsburg im Druck erschien.

Der Petrarcameister gilt als einer der wichtigen Graphiker der Renaissance im deutschsprachigen Raum.

Der "Petrarcameister" wurde entweder als Hans Burgkmair aus Augsburg (Muther) oder als Hans Weiditz aus Straßburg (z. B. von Dodgson) identifiziert, aber keine Zuordnung wurde bislang allgemein akzeptiert

Wikipedia-Artikel
Mehr Bücher? Und die ganze Geschichte dazu?
"800 Jahre BuchGeschichte - Die Bücher der Sammlungen Buchner"
finden Sie direkt unter
www.BuchGeschichte.org