/ head

Wonder Luke:
Head
1998
Serpentin-Stein
 
 
Wonder Luke (geb. 1958 in Guruve/Zimbabwe) kam 1986 in das Künstlerdorf Tengenenge und begann dort unter Beeinflussung von Bernard Matemera, dem er einige Zeit assistierte, mit der Bildhauerarbeit.
 
Von Zeit zu Zeit verlässt Wonder die Künstlergemeinschaft, um allein zu arbeiten – kehrt aber immer wieder nach Tengenenge zurück.
Werke von ihm befinden sich unter anderem in Ausstellungen und Sammlungen in den Niederlanden, Deutschland, USA, Belgien, Italien, Frankreich, Australien, Südafrika oder Malawi.
IMG_6721.jpg