/ walking family

Eddie Masaya:
walking family
2014
Opal-Stein

 
 
Eddie Masaya wurde 1960 im Nyanga District in Zimbabwe geboren; 1980 begann er mit der Steinbildhauerei.
 
1982 ging er nach Guruve, um dort mit Brighton Sango zu arbeiten, einem der wichtigsten Bildhauer seiner Zeit. 
 
Die zweite intensive Werkperiode begann 1991, als er mit Tapfuma Gutsa, Norbert Shamuyarira und Brighton Sango an einer gemeinsamen Ausstellung in Harare teilnahm, die von der Kritik enthusiastisch gefeiert wurde.
 
Als Eddie Masaya mit der Bildhauerei begann, legte er großen Wert auf polierte Oberflächen. Damals sah er in ihnen einen Garant für die Perfektion einer Skulptur. Heute belässt Eddie dem Stein seine Form und Rauheit, die spezielle Eigenart des Steines. Er arbeitet mit verschiedenen Texturen und Bearbeitungstechniken, um ein großes Spannungsgefüge zu erzielen. Seine Werke strahlen eine außerordentliche Natürlichkeit und Kraft aus.

Durch zahlreiche Ausstellungen sind Eddie Masayas Arbeiten international bekannt und seine Werke sind in zahlreichen führenden privaten Sammlungen vertreten.
 
Er gilt als einer der besten Bildhauer seiner Generation.
masaya-walking-family.jpg